D-Junioren - SpG Mannichswalde/Trünzig PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: L. Sept   
Dienstag, den 29. August 2017 um 20:02 Uhr

FC Crimmitschau - SpG Mannichswalde/Trünzig   8 : 1   (6 : 1)

Am heutigen 2. Spieltag traf die Mannschaft vom FC Crimmitschau in ihrem ersten Heimspiel der Saison auf die SpG Mannichswalde/Trünzig. Das hieß natürlich auch Derby-Time und dementsprechend motiviert waren unsere Nachwuchskicker.
Nach dem guten Saisonauftakt, wo man die TSG Einheit Kändler 9:2 geschlagen hatte, wollte man natürlich auch an die gute Leistung anknüpfen und die Tabellenführung behaupten.

Das Trainergespann um Ludwig Sept und Aaron Jäger war natürlich bestens vorbereitet auf das Spiel und so konnte sich auch die Mannschaft bestens auf den Gegner einstellen.

So startete man gleich mit viel frischem Wind und setzte den Gegner früh unter Druck.
Nach ein paar leichtfertig vergebenen Chancen konnte Linus Linke in der 5. Minute das 1:0 erzielen. Nur 3 Minuten später schlug Marvin Wendtland doppelt zu. Innerhalb von 2 Minuten setzte Marvin sich entschlossen genug durch, markierte die 2 Treffer nur, um sich in der 19. Minute wieder bis auf die Grundlinie durch zu tanken und den Ball in den Rückraum abzulegen, wo ihn wieder Linus Linke einschob. Kurz darauf in der 20. und 25. Minute schnürte auch Vladimir Miller seinen Doppelpack. Dann aber gab es in der Abwehr des FCC einen individuellen Fehler, der dazu führte, dass die Gäste das 1:6 erzielen konnten. Und mit dem 6:1 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wurde dann die Mannschaft vom FCC sehr fahrlässig was die Chancenverwertung anging. Lediglich wieder einmal Linus Linke, der mit einem sehenswerten Lupfer in der 35. Minute getroffen hatte, und Manuel Leupold, der in der 59. Minute aus spitzem Winkel den Torhüter düpiert hatte, passierte nicht viel. In der 45. Minute gab es dann noch eine schöne Nebengeschichte als der Capitano Max Weinkeim eingewechselt wurde und ein paar Minuten reinschnuppern konnte nach seiner langwierigen Verletzung. Nach und nach soll er wieder ins Training einsteigen, um die Mannschaft dann wieder führen zu können.

Was auch gesagt sein sollte ist, dass Andreas Walther ein ganz starkes Spiel gemacht hat, bei dem ihm kaum Fehler unterliefen.

Im Großen und Ganzen war das 8:1 wieder eine ordentliche Leistung, wobei man sagen muss, dass man noch mindestens 3, 4 Tore hätte mehr erzielen müssen, aber die Saison ist noch jung und es gibt es noch genug Zeit, daran zu arbeiten.

Aufstellung:
Tor : Andreas Walther
Abwehr : Celina Burdusudis, Lenny Reiche (C), Eric Nieder
Mittelfeld : Vladimir Miller, Manuel Leupold, Marvin Wendtland
Sturm : Linus Linke

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 31. August 2017 um 18:39 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68
/