A-Junioren - LSV Thierfeld PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: F. Zipfel   
Montag, den 04. September 2017 um 20:09 Uhr

FC Crimmitschau – LSV Thierfeld   6 : 3  (2 : 1)

Nach dem hart erkämpften Unentschieden am letzten Samstag in Limbach-Oberfrohna ging es diese Woche für unsere A-Junioren im ersten Heimspiel gegen eine für uns unbekannte Mannschaft aus Thierfeld, welche ihr erstes Saisonspiel mit 6:1 gewonnen hatte.
Von Anfang an war der FCC die spielbestimmende Mannschaft und kreierte eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen.

Dennoch dauerte es aufgrund mangelnder Chancenverwertung bis zur 26. Minute bis Tim Eichler zum 1:0 traf.
Nur 4 Minuten später brachte man den bis dato absolut ungefährlichen Gegner mit einem von Daniel Böhmer verursachten Elfmeter zum Ausgleich und damit wieder ins Spiel.
Ähnlich wie gegen Limbach brachte uns dieser Gegentreffer für 10 Minuten aus dem Tritt, aber diesmal kassierten wir kein weiteres Gegentor. Kurz vor der Pause verwertete Daniel Deschamps Nyee eine Ecke von Leon Kohl zur verdienten Pausenführung.

Das es noch so spannend war, war allein unsere Schuld. Nur sieben Minuten nach der Pause brachte Zia Sahel mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel zum 3:1 vermeintlich Ruhe in die Begegnung.
Der Gegner fiel fußballerisch immer noch nicht auf und gerade das Trainerteam verfiel nun andauernd in Pöbeleien, was dem Spiel auch eine zehnminütige Unterbrechung einbrachte. Der FCC schlief in der Folge ein und wie aus dem Nichts verwandelte Thierfeld in der 73. Minute einen Freistoß zum Anschluss.
Nur fünf Minuten später verloren unsere Verteidiger auf der linken Abwehrseite ein wichtiges Duell, der Ball kam in die Mitte und fand den Weg ins Tor. 3:3 und keiner weiß warum. Das Momentum war abgegeben und auch dafür liegt die Verantwortung allein bei uns. Aber wie schon in der vergangenen Woche zeigte das Team eine wahnsinnige Moral und fand wieder ins Spiel.
In der 84. Minute war es Kramoko Soumahoro, der nach einer Ecke zur Führung abstaubte. Nur zwei Minuten später wurde Michael Voitel im Konter von Daniel Böhmer auf die Reise geschickt, traf erst den Pfosten und verwandelte dann zum 5:3.
Die Freude war groß und steigerte sich sogar noch als Michael Voitel in der Nachspielzeit einen super herausgespielten Konter über Tim Eichler und Zia Sahel zum Endergebnis einschob.
Diese letzten Minuten zeigen, wie viele Tore man schießen kann, wenn man mal seine Chancen nutzt.

Vielen Dank für die sehr überzeugende Mannschaftsleistung und die tolle Moral! Für die nächsten Spiele gilt es noch die Unkonzentriertheiten abzuschalten und somit unnötige Gegentore zu verhindern, wenn es an die Topspiele gegen den Tabellenersten und –zweiten geht. (FZ)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. September 2017 um 20:16 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68
/