D-Junioren - SpG St. Egidien/Fort. Glauchau/Mülsen St. Niclas PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: L. Sept   
Mittwoch, den 06. September 2017 um 11:40 Uhr

SpG St. Egidien/Fort. Glauchau/Mülsen St. Niclas - FC Crimmitschau   2 : 4   (1 : 1)

Am heutigen 3. Spieltag war unsere D-Jugend vom FC Crimmitschau zu Gast bei der SpG St. Egidien/Fort. Glauchau/Mülsen St. Niclas.
Der Gegner war vor dem Spiel schwer einzuschätzen, weswegen man auch mit einer defensiven Taktik starten wollte, um zu sehen, wie der Gegner am Ball ist. Durch ein paar Ausfälle in der Abwehr musste etwas experimentiert werden, was aber keine Ausrede sein durfte, weil trotzdem alle, die gespielt haben, die nötige Qualität haben, um ihre Aufgaben bestens zu erfüllen.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Nachdem der Gegner die erste große Chance vergeben hatte, fiel im Gegenzug das 1:0 in der 2. Minute durch einen Abstauber von Manuel Leupold, der wachsamer war als alle anderen. Kurz zuvor traf Marvin Wendtland leider nur den Pfosten. Nach dem Führungstreffer zeigten sich ungewohnte Schwächen und Unsicherheiten, die vor allem die Abwehr immer mehr in Schwierigkeiten brachte. So war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die SpG St. Egidien den Ausgleich erzielen konnte, was in der 14. Minute geschah. Danach wurde der Druck noch größer, aber man konnte das Unentschieden bis zur Halbzeitpause retten.
In der bis Dato schlechtesten Halbzeit der Saison wurde deutlich, dass die Einstellung zum Spiel nicht passte, weswegen in der Pause deutliche Worte nötig waren vom Coach Sept. Aber als die zweite Halbzeit angepfiffen wurde, schien es, als wollten die jungen Crimmitschauer dort weitermachen, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Der Gegner startete wieder mit viel Druck und frischem Wind und hatte beinahe Chancen im Minutentakt, die aber alle wieder und wieder leichtfertig vergeben wurden.
In der 42. Minute kam eine Flanke von rechts vors Tor, die Abwehr jedoch schlief und so musste der Stürmer nur noch den Kopf hinhalten. Nach diesem Rückstand schien es so, als wäre das Spiel entschieden, aber wie aus dem nichts nur 2 Minuten später konnte sich Marvin Wendtland durchsetzen und allein auf den Torhüter zulaufen, der aber seinen Schuss parieren konnte, da er früh genug aus seinem Tor heraus gelaufen kam. Jedoch landete der Ball direkt vor den Füßen von Linus Linke, der mit einem genialen Lupfer den Ball butterweich ins Tor beförderte, umjubelt von den mitgereisten Crimmitschauer Fans.
Durch dieses Tor wurde neues Feuer in den Kindern entfacht, so dass sie endlich auch eine andere Seite zeigten, und zwar die kämpferische Seite, die den absoluten Siegeswillen hat. So erzielten abermals Linus Linke in der 47. Minute und der an diesem Tag fleißige, aber etwas unglückliche Marvin Wendtland in der 50. Minute die schnellen Führungstreffer zum 3:2 und 4:2. Nach dem Treffer zum 4:2 waren noch 10 Minuten zu spielen, in denen alles reingehauen wurde, was die Kinder hatten, um das Ergebnis ins Ziel zu retten.

In diesem Spiel wurde klar, dass der Weg zum Meister nicht einfach werden wird. Man spürte, dass auch in so einem Spiel wichtige Punkt verloren gehen, wenn man nicht von Anfang an 100 % gibt. Zum Glück ist man mit einem blauen Auge davon gekommen. Allerdings konnte man auch sehen, dass die Mannschaft kämpfen kann, wenn es darauf ankommt. Dies war an diesem Tag eine gute Erkenntnis für das Trainerteam.

Nächste Woche ist der SSV Lichtenstein zu Gast auf dem Sportplatz Frankenhausen, wo man die Tabellenführung behaupten und mit in die Herbstferien nehmen möchte. Nur der FCC. (L. Sept)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. September 2017 um 12:45 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68
/