FC Crimmitschau e.V.
Menu
  • 200920_DSC_734204.png
  • 200913_IMG_3617.png
  • 200920_DSC_7058.png
  • 200920_DSC_718901.png
  • 200920_DSC_754605.png
  • 200913_IMG_4278.png
  • 200919_DSC_6463.png
  • 200913_IMG_4433.png
  • 200919_DSC_6830.png


FC Crimmitschau - TuS Pleißa 3:1 (2:0)

Unsere Männer blieben auch am 7. Spieltag ungeschlagen. Nach einem 3:1-Sieg gegen TuS Pleißa stehen wir auf dem 4. Tabellenplatz.
Die Torschützen für den FCC waren Frieß (17.), Modes (43.) und Ullrich 79.).
Unsere 2. Männermannschaft kam heute gegen den FSV 1990 Dennheritz nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus.

Ab morgen (02.11.2020) geht es für alle Mannschaften vorerst für 4 Wochen in eine verordnete Zwangspause ohne Trainings- und Spielbetrieb.

Männer überzeugen zum Abschluss

Unter den Vorzeichen der anstehenden Pause im Spiel- und Trainingsbetrieb gingen unsere Männer am Sonntag noch einmal hochmotiviert in das voraussichtlich letzte Spiel dieses Kalenderjahres.
Dabei veränderte das Trainergespann Kohl/Hoßbach die Aufstellung im Vergleich zur Vorwoche auf einigen Positionen.
Entsprechend kam es in der Anfangsphase zu einigen Abstimmungsproblemen, welche Chancen für die Gäste ermöglichten. Mark zeigte aber besonders in dieser Phase eine starke Leistung und konnte, einmal unter Mithilfe des Pfostens, den Rückstand verhindern.
Aber auch der FC zeigte sich offensiv von Beginn an engagiert und erspielte sich kleinere Chancen.
Aus solch einer Offensivaktion fiel dann auch das 1:0. Einen zweiten Ball eroberte Frieß an der Strafraumkante und konnte sehenswert unter die Latte abschließen. Nach zunächst ereignisarmen Minuten hatten die Gäste in der 31. und 34. Minute große Gelegenheiten auszugleichen. Zunächst hielt Mark zweimal sensationell, später klärte Seidel einen Ball auf der Linie.
Vor der Pause wurden die Hausherren dann noch einmal stärker und kamen unter anderem durch Weidner zu gefährlichen Abschlüssen. In der 43. Minute verlängerte Simon einen Einwurf auf den zweiten Pfosten, wo Modes zum 2:0 einschieben konnte.
Nach der Halbzeit zeigte Crimmitschau ein noch abgeklärteres Spiel, ließ defensiv weniger zu und blieb dabei selbst weiter gefährlich. Ullrich scheiterte mit der besten Gelegenheit dieser Phase am Torwart.
Nach einem Foul durch Brylla in der 75. Minute erteilte der gute Schiedsrichter Scheffel einen Strafstoß gegen Crimmitschau. Kittel schoss diesen allerdings rechts am Tor vorbei.
Nur vier Minuten später war es auf der anderen Seite Ullrich, der mit einer Direktabnahme für das 3:0 und damit die Vorentscheidung sorgte.
In der Nachspielzeit konnten die Gäste einen misslungenen Klärungsversuch von Jäger nutzen, um den Ehrentreffer zu erzielen.

Damit steht der FC Crimmitschau nach 7 absolvierten Partien mit 15 Punkten und 21:12 Toren auf Platz 4 der Kreisliga und ist als Aufsteiger weiterhin ungeschlagen. Dabei beträgt der Abstand auf Platz 1 nur einen Punkt, der Vorsprung auf die Abstiegsplätze 6 Punkte. Für die Männermannschaft heißt es nun allein und privat konzentriert weiterzuarbeiten, damit man auch nach der Pause an diese Leistungen anknüpfen kann.
Allen unseren Fans wünschen wir natürlich: Kommt gut durch die fußballfreie Zeit und bleibt gesund! (FZ)