FC Crimmitschau e.V.
Menu
  • 01-2021_edeka-1.png
  • 02-200919_DSC_6463.png
  • 03-200919_DSC_6830.png
  • 04-2021_lehmann-1.png
  • 05-200920_DSC_734204.png
  • 06-2021_dfa-1.png
  • 07-200920_DSC_754605.png
  • 08-slyder-1.png
  • 10-slyder-3.png
  • 11-slyder-4.png
  • 12-2021_eubios-1.png
  • 13-slyder-5.png


FC Crimmitschau - FSV Silberstraße/Wiesenburg 1:0 (1:0)

Unsere erste Männermannschaft konnte sich durch ein 1:0 gegen FSV Silberstraße/Wiesenburg drei Punkte sichern.
Der Torschütze war Aaron Frieß (32.) durch eine Vorlage von Tim Eichler.

FC Crimmitschau 2 - SV Eintracht 93 Werdau 3:3 (3:1)

Die Zweite vergab heute einen Sieg gegen den derzeitigen Tabellenführer SV Eintracht 93 Werdau.


Am Wochenende gelang dem FC Crimmitschau die punktetechnische Wiedergutmachung.
In einem nicht immer sehenswerten Spiel konnte man zumindest streckenweise wieder eine spielerische Dominanz und das damit einhergehende Chancenplus auf Seiten der Hausherren ausmachen. Gepaart mit einer stabilen Defensivleistung führte dies zu einem verdienten Heimsieg.
Die erste Gelegenheit bot sich Zipfel, dessen Abschluss aus 16 Metern aber nur den Pfosten fand. Kurz darauf war es Weidner, dem nach schönem Zuspiel von Eichler der Ball vor dem Tor etwas versprang.
Auch als Eichler nach einem Doppelpass mit Zipfel im Strafraum auftauchte, resultierte daraus leider kein Tor für den FC.
Anders dann in der 32. Minute. Seidel warf einen Einwurf nach hinten auf Kohl, welcher auf den zweiten Pfosten flankte. Dort behielt Eichler die Übersicht und legte den Ball nochmals in die Mitte, wo Frieß nur noch einschieben musste.
Kurz vor der Pause stand Eichler in Folge einer Hereingabe frei vor dem gegnerischen Tor, setzte seinen Abschluss aber knapp über das Gehäuse.
Dann ein kurzer Schockmoment, als die Crimmitschauer nach einem Einwurf die Zuordnung verloren und ein FSVler im Strafraum zum Abschluss kam. Eine Unachtsamkeit hätte hier eine gute erste Halbzeit zerstören können.
Mark war aber auf dem Posten und parierte.
Nach der Pause ließen unsere Männer ihren spielerischen Zug aus dem ersten Durchgang vermissen.
Gefährlich blieb man aber dennoch, vor allem über Konter des starken Soumahoro. Einzig das Pech im Abschluss verfolgte das Team weiter.
Einen präzisen direkten Freistoß von Frieß und einen Abschluss nach Ecke von Eichler konnte der überzeugende Keeper von Silberstraße/Wiesenburg entschärfen.
In der letzten Viertelstunde wurde das Spiel dann etwas rauer und gemäß dem Spielstand von langen Bällen geprägt. Nach einer bekannten Fußballfloskel hätten die Gäste den FCC beinahe noch für seinen Chancenwucher bestraft, als nach Missverständnis zwischen Kohl und Simon zum zweiten Mal an diesem Tag ein freier Abschluss im Sechzehner zugelassen wurde.
Erneut war Mark zur Stelle und hielt die Führung fest.
Abseits dieser selbstverschuldeten Momente stand die Defensive aber sehr stabil.
Besonders der später zum MVP gekürte Jäger glänzte mit hoher Zweikampfquote sowohl am Boden als auch in der Luft.
So konnte man eine gerade in der ersten Halbzeit erarbeitete und verdiente Führung mit ordentlichem Kampf und Zweikampfverhalten über die Zeit bringen und wichtige 3 Punkte sichern.
In der Tabelle befindet man sich nun auf dem zweiten Platz und spielt nächste Woche beim Tabellensechsten in Hartmannsdorf.
Die Männer von Blau-Weiß konnten bisher aus drei Spielen 6 Punkte einfahren. Wie unsere Mannschaft gewann man dabei gegen Eckersbach und Thierfeld. Es ist also mit einem spannenden Spiel zu rechnen.