SV Motor Zwickau-Süd - FC Crimmitschau 0:2 (0:0)

Mit einem 2:0 gewannen unsere Männer am 23.04.22 gegen den SV Motor Zwickau-Süd.
Dabei entschied sich die Partie erst in den letzten 10 Minuten.
Die Torschützen waren Robin Anderfuhr (82.) und Aaron Frieß (90.+4).

Am Samstagnachmittag trat unsere Männermannschaft beim Tabellenneunten in Zwickau an.
Dabei konnte man vor allem in der ersten Halbzeit nicht überzeugen.
Offensiv konnte unser Team sein gewohntes Spiel überhaupt nicht aufziehen und verlor die Bälle bereits bei den Außenverteidigern oder nach langem Schlag ins Seitenaus.
Auch gegen den Ball störte man den Zwickauer Aufbau zu zaghaft und ließ in den Zweikämpfen einen Sicherheitsabstand zu den Gegenspielern.
Gefährlich konnten die Zwickauer daraus aber ebenso wenig werden und in letzter Instanz gelang es immer einem unserer Verteidiger den Ball aufmerksam zu klären. So ging es leistungsgerecht ohne ein einziges Tor in die Kabinen.
Nach der Pause zeigte sich der FC zumindest kämpferisch verbessert und behielt den Ball auch meist länger in den eigenen Reihen.
Wirkliche Gelegenheiten blieben aber auf beiden Seiten Mangelware. Erst mit zunehmender Spieldauer konnten unsere Männer auch vor dem Tor Druck aufbauen.
Seidel vergab nach mehreren Flanken eine gute Gelegenheit per Kopf.
In der 82. Minute führte ein Konter dann zur Führung. Über die linke Seite wurde Anderfuhr auf die Reise geschickt und dieser bediente Frieß im Strafraum. Sein Abschluss wurde noch geblockt, der Ball sprang aber erneut vor die Füße von Anderfuhr und konnte letztendlich von diesem im Tor untergebracht werden.
Die Schlussphase gestaltete sich nun erwartbar hektisch. Die Gastgeber rannten nochmals an und die Partie wurde durch Crimmitschauer Foulspiele sehr oft unterbrochen.
In der 94. Minute gelang es Frieß den Deckel auf die Partie zu machen. Nach einem Befreiungsschlag senste der Zwickauer Verteidiger über den Ball und gewährte unserem Stürmer somit den freien Weg zum Tor. Im Duell mit dem Keeper blieb Frieß dann kalt und erzielte das 0:2.
In einer Partie der schlechteren Sorte gelang es den Crimmitschauern erst in der Schlussphase, Torchancen herauszuspielen. Nichtsdestotrotz festigt man somit seinen Platz in der Spitzengruppe.
Nächstes Wochenende haben unsere Männer spielfrei, ehe man zur SG Friedrichsgrün reist.
Im Duell mit dem Tabellennachbar kann dann unter Umständen auch schon das Ticket für die nächstjährige 1. Kreisliga gebucht werden.