FC Crimmitschau e.V.
Menu
  • 190910_slyder-1.png
  • 190929_DSC_3952.png
  • 191006_DSC_4367.png
  • 191006_DSC_4402.png
  • 191013_DSC_4539.png
  • 191013_DSC_5022.png
  • 191013_DSC_5143.png
  • 191020_DSC_5381.png
  • 191020_DSC_5436.png
  • 191031_DSC_5744.png
  • 191031_DSC_5748.png
  • 191103_DSC_6390.png
  • 191110_DSC_6620.png
  • 191110_DSC_6988.png


Im Auswärtsspiel gegen die SG Traktor Neukirchen 2 konnte unsere 1. Männermannschaft am Sonntag, den 01.09.2019, mit 1:4 (1:2) gewinnen. Für unser Team trafen Tobias Ullrich (8.), Sebastian Modes (45.), Tim Eichler (63.) und Sebastian Simon in der 87. Minute mit der Hacke.

SG Traktor Neukirchen II – FC Crimmitschau 1:4 (1:2)
Derbysieg bringt Tabellenführung

Beim Ortsnachbar, der sich durch vier in der Vorwoche erhaltene Platzverweise selbst dezimiert hatte, konnte der FCC seinen nächsten Sieg einfahren, der nie wirklich in Gefahr geriet.
Wie im letzten Spiel gegen Mosel startete man gut in die Partie, hatte einige Chancen und konnte durch Tobias Ullrich früh in Führung gehen, dessen missglückte Flanke den Weg ins Tor fand. Nach einem Freistoß kamen die Gastgeber jedoch zum Ausgleich- auch das ein Muster aus den vergangenen Spielen. Im Anschluss verflachte das Spiel zunehmend.
Dennoch konnte Modes kurz vor der Halbzeitpause einen schönen Angriff mit der erneuten Führung für den FCC abschließen.

Nach der Halbzeit blieb man am Drücker, konnte die sich bietenden Chancen zunächst jedoch nicht nutzen.
Nach einem langen Einwurf stand Eichler dann allein vor dem Torwart, blieb cool und netzte überlegt ein- die Vorentscheidung in der 63. Minute. Auf der Gegenseite wurde es nur einmal gefährlich, als Torhüter Mark nach einem Rückpass auf dem holprigen Rasen den Ball nicht richtig traf. Den anschließenden Volleyschuss konnte er jedoch parieren.
Den Endstand erzielte dann Simon kurz vor Schluss, als er nach einem Freistoß den Ball über den Neukirchener Torhüter streichelte.

Mit dem 3. Sieg im 3. Spiel setzt sich der FCC an die Tabellenspitze, punktgleich nur mit dem Ortsrivalen Fortschritt. (S.Simon)