FC Crimmitschau e.V.
Menu
  • 190910_slyder-1.png
  • 190929_DSC_3952.png
  • 191006_DSC_4367.png
  • 191006_DSC_4402.png
  • 191013_DSC_4539.png
  • 191013_DSC_5022.png
  • 191013_DSC_5143.png
  • 191020_DSC_5381.png
  • 191020_DSC_5436.png
  • 191031_DSC_5744.png
  • 191031_DSC_5748.png
  • 191103_DSC_6390.png
  • 191110_DSC_6620.png
  • 191110_DSC_6988.png


Am Sonntag, den 20.10.2019, hatte der FC Crimmitschau den FSV 1990 Dennheritz zu Gast. Bei schönstem Spätsommerwetter konnten die Gastgeber die Partie mit 3:0 (1:0) für sich entscheiden und den 2. Tabellenplatz behaupten. Die Torschützen für den FCC waren Axel Weidner (28.), Tobias Ullrich (57.) und Sebastian Simon (65.).
Die Spg SV Mannichswalde/FC Crimmitschau 2 trat auf eigenem Platz gegen den SV Blau-Gelb Mülsen 2 an. Dabei konnte die Spielgemeinschaft ihre 2:0-Führung zur Halbzeit nicht über die Zeit retten. Nach 90 Minuten stand es 2:2 (2:0).

Ladehemmung verhindert höheren Sieg

Im vierten Heimspiel konnte der FCC den vierten Sieg einfahren, der dritte in Folge ohne Gegentor.
Dabei taten die Gäste aber auch alles dafür, kein Tor zu erzielen. Jeder Ball wurde nach vorn geschlagen, ein Passspiel war zu keiner Zeit zu erkennen. Auf der anderen Seite besaß der Gastgeber zahlreiche Schussmöglichkeiten, die jedoch lange nicht genutzt wurden.
Erst in der 28. Minute konnte Weidner nach einer Ecke den Führungstreffer markieren. Dabei blieb es bis zur Halbzeitpause.
Auch in der 2. Halbzeit setzte sich der Belagerungszustand des FSV-Strafraums fort.
Geburtstagskind Ullrich konnte in der 57. Minute per Distanzschuss die Führung ausbauen, Simon nur acht Minuten später endlich auch nach einer schönen Kombination das 3:0 erzielen.
Dabei blieb es dann auch - trotz zahlreicher weiterer Gelegenheiten.

Insgesamt ein gutes und souveränes Spiel des FCC, der allerdings an seiner Chancenverwertung arbeiten muss, um die positive Serie fortsetzen zu können. (S. Simon)