FC Crimmitschau e.V.
Menu
  • 190910_slyder-1.png
  • 190929_DSC_3952.png
  • 191006_DSC_4367.png
  • 191006_DSC_4402.png
  • 191013_DSC_4539.png
  • 191013_DSC_5022.png
  • 191013_DSC_5143.png
  • 191020_DSC_5381.png
  • 191020_DSC_5436.png
  • 191031_DSC_5744.png
  • 191031_DSC_5748.png
  • 191103_DSC_6390.png
  • 191110_DSC_6620.png
  • 191110_DSC_6988.png


Mit einem zweistelligen Endergebnis konnte unsere Erste am Sonntag, den 03.11.19, die zweite Vertretung des SV Fortschritt Glauchau besiegen. Bei einem 11:2 (3:1) trugen sich 6 Spieler in die FCC-Torschützenliste ein. Diese waren Sebastian Simon (3.) Tim Eichler (4.) Leon Kohl (45., 52., 53.) Tobias Ullrich (58., 76.) Axel Weidner (58., 76.) Fabian Zipfel (70.).  Das 9. Tor war ein Eigentor.
Bei einem 2:3 (1:2) konnte unserer Spielgemeinschaft das Kellerduell zwischen und dem FC 02 Zwickau nicht für sich entscheiden. Die Torschützen waren Eron Bytyci (41.) und Robby Lellwitz (75.).

Mit zwei unterschiedlichen Gesichtern zum höchsten Saisonsieg

Wenn der Tabellenzweite auf den Tabellenletzten trifft, wenn die mit Abstand beste Offensive auf die mit Abstand schlechteste Defensive trifft, dann ist die Erwartungshaltung klar: Man sollte einen standesgemäßen Sieg einfahren.
In der ersten Halbzeit gelang dies dem FFC nicht, obwohl man bereits in der 2. und 3. Minute mit 2:0 in Führung ging.
Danach kam es jedoch zu einem Bruch im Spiel und man musste den Anschlusstreffer hinnehmen. Bis zur Halbzeit kam es zu keinem guten Spielfluss auf Seiten der Gastgeber.
Kurz vor der Halbzeitpause konnte man dennoch auf 3:1 erhöhen.
Für die zweite Halbzeit hatte sich die Mannschaft mehr vorgenommen und wollte nun endlich auch ihr sicheres Kombinationsspiel auf heimischem Boden zeigen. Dies gelang immer besser und die Tore fielen zum Teil sehr schnell hintereinander.
Am Ende stand es 11:2, was man gegen diesen Gegner jedoch nicht überbewerten sollte.
Nichtdestotrotz hat man sich somit viel Selbstvertrauen verschafft, um am kommenden Sonntag zum Spitzenspiel nach Wernsdorf fahren zu können.

Für den FCC trafen: Dreimal Kohl, zweimal Ullrich, zweimal Weidner, Zipfel, Simon, Eichler und ein Eigentor. (S. Simon)