FC Crimmitschau e.V.
Menu
  • 200913_IMG_3617.png
  • 200920_DSC_754605.png
  • 200913_IMG_4278.png
  • 200913_IMG_4433.png
  • 200919_DSC_6463.png
  • 200919_DSC_6830.png
  • 200920_DSC_734204.png
  • 200920_DSC_7058.png
  • 200920_DSC_718901.png


Saison 2002/03 - Mister Freistoß

Nach dem Abstieg des FCC von der Kreisliga in die Kreisklasse verließen natürlich wieder einige Spieler den Verein, so z.B. der langjährige Kapitän Rene Heymann, André Pilz oder Ronny Spiersch. Auch an der Seitenlinie gab es einen Wechsel, Thomas Kohl übernahm das Traineramt von Horst Müller.

Aufgrund der Abgänge peilte man nicht den sofortigen Wiederaufstieg an, sondern wollte in der neuen Liga erst einmal ankommen und eine gute Rolle spielen. Das gelang in der Hinrunde auch sehr gut, aus 13 Spielen holte man 27 Punkte und belegte den 5. Platz mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze.
Die Rückrunde hingegen verlief erneut schlecht, aus den verbleibenden 13 Spielen wurden gerade mal 15 Punkte geholt. Trotzdem hatte man sich damit um einen Platz verbessert und war am Ende auf dem 4. Platz gelandet, was dem Saisonziel entsprach. Der fußballerisch Beste war damals wohl Ronny Bachert, der in dieser Saison 11 Tore erzielen konnte, davon vier nach einem direkten Freistoß. In den vier Saisons 2000-2004 schoss er insgesamt 11 Freistoßtore, in den folgenden Spielzeiten gelangen ihm noch viele weitere.

FCC: Gib uns mal einen kurzen Überblick über deine fußballerische Karriere!
Ronny Bachert: Angefangen habe ich 1987, damals hat Wacker in Person von Peter Göhring an den Schulen um Nachwuchs geworben. 1996 bin ich dann zu den Männern gekommen und bin bis 2009 geblieben. Anschließend hab ich noch zwei Jahre bei Neukirchen gespielt. Highlights waren der Aufstieg in die Kreisliga 2005 und der Aufstieg in die Kreisoberliga 2011. Damit habe ich meine Karriere auch beendet.
FCC: Wie hast du deine Freistöße bevorzugt geschossen?
Bachert: Mit dem Außenrist in die kurze Ecke, an der Mauer vorbei. Oft haben die Torhüter auf eine Flanke spekuliert.
FCC: Hast du dafür besonders trainiert?
Bachert: Frank Löscher hat mich das damals tatsächlich oft trainieren lassen, aber im Training hat das nie geklappt. Nur im Spiel gelang mir das.
FCC: Wir haben von Mitspielern gehört, dass du lauf- bzw. trainingsfaul warst.
Bachert: Ich habe immer sehr gern trainiert. Vor allem Schusstraining vom 16er hab ich gern gemacht. Aber irgendwie wollten meine Trainer immer, dass ich renne. Das war nicht unbedingt meine Stärke.
FCC: Vielen Dank für das Interview! Die Alten Herren würden sich freuen, dich begrüßen zu können. Da muss man auch nicht ganz so viel laufen, hab ich gehört.

Erstellt für den FC Crimmitschau von: Sebastian Simon


 

Kommentare powered by CComment