1. Männer - SSV St. Egidien PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: F. Zipfel   
Donnerstag, den 25. April 2019 um 20:32 Uhr

alt

FC Crimmitschau - SV St.Egidien 6 : 1 (3 : 1)
Die Torschützen für den FC waren Aaron Frieß (12., 55.), Sebastian Modes (30.), Aaron Jäger (42.) Tobias Ullrich (69., 78.)

Einen schönen Heimspielsonntag erlebten diese Woche sowohl die Zuschauer als auch unsere Mannschaft in der Sportstätte Frankenhausen.
Mit beinahe vollständigem Kader und dem Rückenwind des vorangegangenen Sieges spulte das Team von Thomas Kohl und Torsten Hoßbach eine nahezu tadellose Partie ab. Dabei startete man denkbar schlecht in das Spiel und kassierte nach nur 4 Minuten den frühen Rückstand.

Man merkte jedoch den Spielern an, dass sie sich an diesem Tag jeder körperlichen und läuferischen Herausforderung stellen wollten. Und dann kam diesmal auch noch das spielerische Vermögen hinzu. Nur kurz nach dem Rückstand steckte Zipfel am Sechzehner einen Ball auf Frieß durch, welcher seine erste Chance an diesem Tag aber noch liegen ließ. Seine zweite Gelegenheit nutzte er dann aber in der 12. Minute. Zipfel spielte den Ball aus dem Zentrum in den Lauf von Modes, welcher die Übersicht hatte, auf Frieß querlegte und somit den Ausgleich vorbereitete.
Spätestens ab diesem Moment spielte nur noch der FCC. Nach einigen liegengelassenen Halbchancen war es nach einer halben Stunde Kapitän Modes, dem ein Ball im Strafraum mehr oder weniger vor die Füße fiel und er diesen platziert zur Führung in die Ecke schob.
Noch vor der Pause konnten die Gastgeber sogar auf 3:1 erhöhen, als der gegnerische Torhüter einen Eckball durch seine Hände gleiten ließ und Jäger, der auch in der Defensive an diesem Tag nichts anbrennen ließ, am schnellsten schaltete und den Ball ins leere Tor beförderte.

Nach der Pause hieß es ob der großen Dominanz nicht übermütig zu werden. Auch aufgrund dieser Vorsicht verlief die Anfangsphase der zweiten Hälfte etwas verhalten.
Ein Abschlag von Mark, den der Verteidiger unterschätzte, antizipierte Frieß gut und erzielte mit einem sehenswerten Heber das 4:1. Zu diesem Zeitpunkt kam das Tor eher aus dem Nichts, sorgte aber dafür, dass sich die Crimmitschauer in den letzten 30 Minuten in eine Art Rausch spielten.
Nach 69 Minuten setzte sich Seidel über links energisch durch und spielte auf Ullrich, der mit einem platzierten Fernschuss auf 5:1 erhöhen konnte, nachdem er das nicht optimale Stellungsspiel des Keepers registriert hatte.
Nur weitere 10 Minuten später konnte auch Ullrich seinen verdienten Doppelpack perfekt machen.
Diesmal war es Frieß, der in den Lauf des eingewechselten Soumahoro spielte und dieser mit dem ersten Kontakt auf Ullrich querlegte. Einzig und allein beim Fußballgott konnten sich die Gäste dann noch bedanken, dass dieses 6:1 auch das Endergebnis war. In der Schlussphase scheiterten Eichler und Soumahoro noch am mehr oder weniger leeren Tor, sowie Frieß einmal frei am Torwart.

Am Ende ein auch in der Höhe völlig verdienter Sieg und eine Leistung, an die es auch nächste Woche beim Aufstiegsaspiranten Wolkenburg anzuknüpfen gilt.

Ein Video mit den Highlights zu diesem Spiel gibt es auf unseren Social-Media-Kanälen zu sehen. (FZ)

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 05. Mai 2019 um 08:30 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68
/