Der FCC bei unseren Städtepartnern PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: K. Markert   
Freitag, den 21. Juni 2019 um 17:58 Uhr

alt

Am 21.06.2019 sind unsere E2-Junioren mit ihrem Trainer Karsten Markert in unsere Partnerstadt Wiehl zu den 31. Wiehler Jugend-Fußballtagen gefahren.

Saisonabschlußfahrt in unsere Partnerstadt Wiehl zum hiesigen Verein FV Wiehl 2000 eV.

Auf Einladung des Jugendleiters Hartmut Livrée sind wir mit Lisa und den Jungs der E2-Jugend vom FC Crimmitschau am Freitag, den 21.06.19 gegen Mittag gestartet, um die Anreise ins 420 km entfernte Wiehl auf uns zu nehmen.

Verteilt auf 3 Autos und mit der Unterstützung des Vereins für Städtepartnerschaften war die Anreise problemlos. Was danach folgte, war ein Beispiel an Gastfreundschaft und Herzlichkeit.

alt

alt

Endlich angekommen und erstmal eine Pizza für alle.

alt

alt

Hartmut empfing uns persönlich auf das Herzlichste und zeigte uns zuerst das Quartier, die Turnhalle der Grundschule von Wiehl, was den Kids natürlich sehr gefiel, denn so freuten Sie sich schon auf ein Fußballspiel vorm Schlafengehen.
Nach dem wir uns eingerichtet hatten, machten wir einen Spaziergang durch die Stadt, bei dem uns Hartmut einiges über Wiehl erzählte. Das Ziel die Pizzeria erreichten wir nach 15 Minuten und so konnten wir uns auf Einladung stärken und bei tollen Gesprächen Einiges über die Vereinsarbeit beim FV Wiehl 2000 erfahren.

alt

Nach dem gemeinsamen Pizzaessen ging es anschließend auf den Fußballplatz und die Kids konnten noch ein Abschlusstraining für das Turnier am Folgetag absolvieren.

Zurück in der Turnhalle war an Schlafen nicht zu denken, auch wenn es schon gegen 22 Uhr war, wurde kein Bettenlager aufgebaut sondern noch bis weit in die Nacht Fußball gespielt, bis ca. Mitternacht dann auch der Letzte zur Ruhe kam und voller neuer Eindrücke und Erlebnisse eingeschlafen war.

alt

Am nächsten Morgen, nachdem wir unser Quartier geräumt hatten, trafen wir uns mit Hartmut zum Frühstück im Hotel-Platte Wiehl.
Was für ein Highlight für die Kinder, wie die großen Vorbilder im Fußball, ein eigenes Frühstücksbuffet mit allem was das Kinderherz höher schlagen lässt, von O-Saft über Nutella, bis Müsli, Kakao und Obst, an ALLES war gedacht.

Und so konnten Sie sich an Ihrer eigenen Tafel stärken, um fit für das jetzt kommende Fußballturnier zu sein.

alt

alt

Auf dem Gelände des Vereins angekommen bezogen wir unsere Kabine und bereiteten uns auf die 5 Gruppenspiele vor.
Als erstes kam es auch gleich zur Partie zwischen den Gastgebern vom FV Wiehl 2000 und unseren Jungs. Was war das für ein tolles Bild, als die beiden Kapitäne die Wimpel und kleine Gastgeschenke austauschten.
Spielerisch muss man sagen, war es echt ein sehr hohes Niveau und so mussten wir uns nicht nur an etwas andere Regeln und einen Mann mehr auf dem Spielfeld einstellen, sondern auch auf eine für den Jahrgang überaus weit entwickelte Spielanlage.

Aber die Jungs um Kapitän Willi H. und Lisa kämpften sich Spiel um Spiel immer weiter ins Turnier und so konnte man völlig verdient mit Platz 4 in der Gruppe ins Viertelfinale einziehen.

Leider war hier aber schon das Abenteuer „Turnier in Wiehl“ vorbei, da wir gegen den späteren Turniersieger leider nicht gewinnen konnten.

alt

ABER eigentlich war das Turnier an diesem Wochenende nebensächlich, denn was die Kids um Trainer Karsten Markert in den 2 Tagen an Herzlichkeit und Gastfreundschaft entgegengebracht wurde ist unbezahlbar.
Während des gesamten Turniers fühlten wir uns immer sehr gut aufgehoben, sei es Hartmut, der trotz der Turnierleitung immer wieder nach uns schaute, oder die Trainer der U10 von Wiehl, jeder kümmerte sich um uns.
Es war buchstäblich greifbar, wie menschlich und freundschaftlich der Verein geführt wird, denn auch die Kids kamen immer wieder zu uns, gaben uns Tipps zum Gegner oder hatten Fragen zu unserer Stadt.

Wir hoffen inständig, dass dies nur der Anfang einer wieder näher zusammen rückenden Partnerschaft wird, nicht nur im Verein sondern auch zwischen den beiden Städten, denn da „drüben“ wohnen bestimmt noch mehr so dufte Typen wie Hartmut und seine Jungs vom FV Wiehl 2000.

alt

Danke an Alle, die dieses Ausfahrt möglich machen konnten:

- Harmut Livrée für die Einladung und dafür, dass du dich so unsagbar toll um uns vor Ort gekümmert hast

- Verein für Städtepartnerschaften für die Übernahme an den Kosten der Fahrt

- Andi H. und Sven T für die Unterstützung an den 2 Tagen in den Autos und rings herum

- Sandra F. für die kulinarische Versorgung der Kids während der Fahrt.

Resümee der 2 Tage: 880 km, 8h Hörbücher, Fußball-Quizfragen oder Fußballgespräche

unzählige neue Eindrücke und hoffentlich viele neue Freunde

und viel zu wenig Schlaf. (KM)

alt

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. Juni 2019 um 11:17 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68
/